Auf der schwäbischen Alb, vier Kilometer von Blaubeuren entfernt, liegt am Rande einer unter Naturschutz stehenden Heidelandschaft das Freizeitheim Himmelreich. Die landschaftlich schöne und ruhige Lage bietet genügend Raum als Spielgelände für Freizeiten und Gruppenwochenenden.

Träger des Freizeitheimes ist der Kirchenbezirk Blaubeuren, verwaltet wird das Haus vom Evangelischen Jugendwerk Bezirk Blaubeuren.Das Haus bietet Platz für 33 Personen- speziell für Kinder- und Jugendgruppen.

Unser Haus verfügt über vier Schlafräume im Dachgeschoß. Zwei  Matratzenlager mit je acht Schlaf-gelgenheiten im Hüttenstil befinden sich in der Nordhälfte des Schlaftraktes. Zwei Familienzimmer mit Einzelbetten und Stockbetten liegen auf der Südseite. Ein Leiterzimmer mit Waschbecken befindet ebenfalls im Dachgeschoß. Ein weiteres Leiterzimmer kann im Erdgeschoß genutzt werden und verfügt neben einem Einzelbett über eine seperate Dusche und WC.

Das neu erstellte Treppenhaus bildet die Brücke zwischen den drei Gebäudeebenen. So befindet sich im ersten Obergeschoß der große Aufenthaltsraum mit Bestuhlung für 50 Personen, sowie das Helferzimmer, benannt nach den Waldheimfreizeiten im Sommer. Es verfügt über eine große Pinwand, die über die gesamte Wandfläche verläuft und für Planungsarbeiten genutzt werden kann.

Die vollständig renovierte Küche verfügt über einen modernen Koch und Wirtschaftsbereich. Die Ausstattung besteht aus einem Gasherd mit 6 Kochfeldern und einem Hockerkocher, sowie einer Kipppbratfanne. Die Küche ist für 40 Personen mit zweckmäßigem Geschirr ausgestattet. Eine moderne Industriespülmaschine steht ebenso zur Verfügung, wie ein Speiseraum mit großem Kühlschrank.   

Eine behinderten gerechte Toilette und Duschekann über den Flur neben dem Saal erreicht werden.

Im Erdgeschoss befinden sich die neuen Toilettenanlagen, sowie der Dusch- und Waschbereich. Durch den Umbau der Toiletten sind zudem zwei neue Räume entstanden:

Ein Leiterzimmer in Richtung Seißen, dass über eine eigene Toiletten- und Duschanlage verfügt, sowie das neue Helferzimmer in Richtung Berghülen, dass durch Flügeltüren über einen direkten Zugang zur neu geschaffenen Aussenfläche ins Freie führt.  

Dort steht auch unser Tischkicker. 

Beheizt wird dasgesamte Gebäude mit einer Gaszentralheizung.